Wien unterstützt humanitäre Hilfe im Lager Moria

Die Zustände im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos sind dramatisch. Vor allem Kinder leiden darunter und müssen in Kälte, Nässe und Schlamm schlafen. Nun wurde im Wiener Gemeinderat ein dringend benötigtes Hilfspaket für die Kinder im Lager Moria beschlossen.

Bereits im August hat der Wiener Landtag die Bundesregierung aufgefordert, sich an dem EU-Programm zur Aufnahme von schutzbedürftigen Kindern aus den griechischen Lagern zu beteiligen. Die Stadt Wien hat selbst angeboten, 100 schutzbedürftige Kinder aus den Lagern aufzunehmen. Doch die türkis-grüne Bundesregierung hat diesen Vorschlag leider blockiert. Deswegen werden wir in Wien selbst aktiv und unterstützen die österreichischen Hilfsorganisationen vor Ort, die beeindruckendes leisten, um die Situation erträglicher zu machen.

Der Wiener Gemeinderat hat eine Unterstützung von Arbeiter-Samariter-Bund Österreich, Diakonie und Caritas mit jeweils knapp 107.000 Euro beschlossen. Die Hilfsorganisationen leisten in den Flüchtlingslagern auf der griechischen Insel Lesbos humanitäre Unterstützung. Von der grundlegenden Versorgung mit sauberem Trinkwasser, Hygieneartikeln und Hilfsgütern bis hin zu medizinischer Nothilfe versuchen die Organisationen die Krise zu entschärfen.

Heute haben wir als Stadt Wien den 3 Hilfsorganisationen, die in Moria und Karatepe tätig sind, über 300.000 € an…

Posted by Michael Ludwig on Wednesday, December 16, 2020

Datenschutz